Du bist bereit fürs Uni-Life? Drei Jahre Bachelor, zwei Jahre Master, einmal ins Ausland und immer fleißig zu den Vorlesungen? Doch auch im Studentenleben ist nicht alles, wie du erwartest. Deshalb hier für dich: Sechs rekordverdächtige Fakten aus der Uni-Welt. Aber… was kann dich schon überraschen?

1. Millionen von Kommilitonen

Hat mehr Studenten als Berlin Einwohner: An der Indira Gandhi University in Neu Delhi sind über vier Millionen Studierende in 226 Fächern eingeschrieben – 20 Prozent aller indischen Studierenden. Genug Auswahl, um ein paar Best Friends zu finden.

2. Baby Bachelors

Mit neun Jahren haben wir uns noch überlegt, was Multiplikation eigentlich bedeutet – March Tian Boedihardjo aus Hong Kong startete in diesem Alter 2007 schon sein Mathestudium in Oxford, war vier Jahre später fertig und zog in die USA.

3. Schnelle Abschlüsse

Drei Seiten Text, Tabelle, Abbildung – zack, fertig: Doktorarbeit. Eine Medizinerin der Uni Münster schrieb diese rekordverdächtig kurze Dissertation – mit Erfolg. Das Thema? „Naturmedizin gegen Impotenz im mittelalterlichen Persien.“ Erklärt das, warum in der Doktorarbeit nicht so viel stand?

4. Youngster-Profs

Unterrichten, wenn andere noch nicht mal studieren: Alia Sabur bekam mit gerade einmal 18 Jahren ihre Stelle als Mathematik-Professorin an der Konkuk-Universität in Seoul. Jetzt bloß keine Komplexe kriegen.

5. Eine verdammt alte Uni

Gegen diese Uni sehen alle anderen jung aus: Die Universität al-Qarawīyīn im marokkanischen Fès ist die wohl älteste Universität der Welt. Seit dem Jahr 859 existiert die Bildungseinrichtung schon. Beeindruckend… Aber an jungen Unis studiert es sich auch ganz gut.

6. Vorlesungen, die dir eeewig vorkommen

(weil sie es sind)

52 Stunden Spaß und Spannung: Eine Vorlesung an der FH Trier erreichte 2002 die Rekord-Länge von 52 Stunden und somit einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde. Zum Erreichen mussten durchgehend mindestens 20 Studenten körperlich und geistig anwesend sein – mehr als in einer normalen Vorlesung also.

Du siehst: Im Studium

musst du auf alles

vorbereitet sein

Und falls du in einer Rekordvorlesung mit deinem Fuß auf dem Handy deines Nachbarn einschläfst, oder versehentlich in der Präsentation den Beamer umrennst – eine private Haftpflichtversicherung > sichert dich ab! Vor deinem inneren Prokrastinationsteufel kann dich jedoch niemand schützen.

#LebDeinLife – Das Quiz

Wo wir gerade beim Thema sind: Schau dir die aktuelle Folge unseres amüsanten Quiz an. Kommst du schneller auf den gesuchten Begriff als unsere Kandidaten?

Like?
Dann subscribe!

Hier geht’s zu unserem Newsletter, mit dem du garantiert keine Neuigkeit verpasst!

Das könnte dich auch interessieren: